Sonnensegel für den Spielplatz Kindergarten


Link zum Bericht mit Foto

 

"Fußball schnuppern" für Kinder

Sport ist wichtig - auch schon für unsere Kleinsten!

Am Sonntag, 26 April, gab es für alle Kinder unserer Kindergärten und der Volkschule die Möglichkeit beim Sportverein Hoheneich „Fußballluft“ zu schnuppern. Unter Anleitung von Obmann Karl Geist und Jugendtrainer Christian Rössler konnten die Kinder am Trainingsplatz ihre ersten Tore schießen und Ballspiele kennenlernen.

Nachdem die Kinder sehr viel Spaß und Freude beim Fußball spielen hatten, gibt es nächsten Sonntag, am 3. Mai um 15:30, eine weitere „Trainingseinheit“. Alle Fußballbegeisterten sind dazu sehr herzlich eingeladen.

 

Spielenachmittag in der Gemeindebücherei


Im Rahmen der Aktion „Tag des Buches“ fand in der Bücherei ein Spielenachmittag für Kinder statt. Die Kleinen hatten die Möglichkeit verschiedene Spiele auszuprobieren, Zeichnungen zu malen, nachlaufen zu spielen, Bücher zu lesen,…

Währenddessen nutzen die Eltern die Zeit bei Kaffee, Kuchen und Brötchen zu einem angeregten Meinungsaustausch. Die Organisatorinnen Büchereileiterin Susanne Mayer und Familiengemeinderätin Sandra Preisinger freuten sich über die vielen begeisterten Kinder. Der nächsten Spielenachmittag in der Gemeindebücherei im Herbst ist bereits fixiert!


 

Osterhase besuchte Eltern-Kinder-Treffen

Osterfest beim Eltern-Kinder-Treffen

Am Gründonnerstag fand das Eltern-Kinder-Treffen des Monats April statt. Wie jedes Mal kamen wieder viele Mamis und Kinder in den Raikasaal in Hoheneich. Auch 2 Papas ließen sich das Treffen nicht entgehen. Zur Jahreszeit passend  organisierte Familiengemeinderätin Sandra Preisinger den Besuch eines Osterhasen . Er brachte die vielen Kinderaugen zum Leuchten und hatte Ostereier, Süßigkeiten und Sandspielsachen für die Spielplätze in unserer Marktgemeinde in Hoheneich und Nondorf mit. Wer Lust und Laune hatte, konnte auch noch ein Foto mit dem Osterhasen machen und anschließend mit ihm einen Tanz wagen.

 

Erster Jugendausflug der Marktgemeinde Hoheneich
 

Jugendausflug

Die Marktgemeinde Hoheneich organisierte im Rahmen der „familienfreundlichengemeinde“ zum ersten Mal einen Jugendausflug. Bürgermeister Roland Wallner, gGR Sandra Preisinger und Jugendgemeinderat Martin Wagensonner begleiteten die Jugendlichen aus Hoheneich und Nondorf zur Ars Electronica nach Linz. Bei einer sehr interessanten Führung durch die Ausstellung konnten die Jugendlichen viel über Technologien der Gegenwart und  Zukunft erfahren. Danach ging es weiter ins Brauhaus Freistadt, wo sich alle mit einer Jause stärkten. Nach der Rückkunft in Hoheneich gab es noch einen gemeinsamen gemütlichen Ausklang im Feuerwehrhaus. Die Hoheneicher und Nondorfer Jugendlichen waren sich einig: Eine Wiederholung des Jugendausfluges soll es nächstes Jahr auf jeden Fall wieder geben – Ideen dafür wurden sogar schon eingebracht!

 

Blasmusik für unsere Jüngsten

Der Musikverein Bläsergruppe organisierte in Zusammenarbeit mit der „familienfreundlichengemeinde“ einen musikalischen Nachmittag unter dem Titel „So geht Blasmusik“. Der Obmann der Bläsergruppe Fritz Prager und Kapellmeister GR Martin Hemmer stellten ein tolles Betreuungsteam zum ausprobieren der Musikinstrumente zusammen. Die Kinder waren von der Vielzahl an Instrumenten begeistert und versuchten ihr musikalisches Talent auszuloten. Die Instrumente reichten von Trommel, Xylophon, Querflöte, Klarinette, … bis hin zu Babyinstrumenten wie Rasseln. Da die Veranstaltung sehr positiv angenommen wurde, ist seitens der Bläsergruppe eine Nachfolgeveranstaltung geplant. Die Projektleiterin des Audits „familienfreundlichegemeinde“ gGR Sandra Preisinger bedankte sich beim Musikverein sehr herzlich für die tolle Organisation.

 

Selbstverteidigungskurs für unsere Gemeindebürger

Der  Maßnahmenplan der „familienfreundlichengemeinde“ beinhaltet die Durchführung eines Selbstverteidigungskurses. Dieser wurde im Jänner an zwei Abenden angeboten. 35 voll motivierte TeilnehmerInnen nutzten die Veranstaltung  um sich in Zukunft vor Angriffen schützen zu können. Bei dem Kurs wurden die grundlegenden Verhaltensregeln erläutert, und einfache Schläge und Griffe vorgeführt und eingeübt. Mit viel Spaß, aber dem nötigen Ernst bei der Sache verging die Zeit wie im Flug.

Alle Erwachsenen Teilnehmer erhielten nach eingehender Einführung und Testmöglichkeit gratis einen Pfefferspray zur Selbstverteidigung

 

Erster Neubürgerempfang der Marktgemeinde


Bürgermeister Roland Wallner lud im Rahmen eines Neujahresempfang alle 2014 neu zugegzogenen Bewohner zu einem Neubürgerempfang. Dabei bot sich für die „Zuzügler“ die Möglichkeit Persönlichkeiten aus der Marktgemeinde kennen zu lernen und Kontakte zu den Bewohnern zu knüpfen.


 

"Faschingstreiben" am Spielenachmittag

Am 21. Jänner fand der zweite Spielenachmittag in der Gemeindebücherei statt. Die Organisatorinnen, Büchereileiterin Susanne Mayer und Projektleiterin der "familienfreundlichengemeinde" gGR Sandra Preisinger, freuten sich über die zahlreiche erschienen Kinder und Eltern.
Wer Lust und Laune hatte, konnte sich eine eigene Maske basteln. Stolz liefen die Kinder mit ihren Masken durch die Gemeindebücherei und somit kam Faschingsstimmung auf. Mit großer Ausdauer wurde gespielt, Türme gebaut, Bücher vorgelesen oder einfach nur herumgeturnt!

Auch Bgm. Roland Wallner und Vzbgm. Christian Grümeyer vertrieben sich die Zeit bei den Kleinsten Bewohnern unserer Marktgemeinde!

 

Hoheneicher Senioren sicher unterwegs


Im Rahmen des Audits „familienfreundlichegemeinde“ ist die Verbesserung der Sicherheit für die Gemeindebürger von Hoheneich und Nondorf ein Ziel. Damit die Senioren in der Dunkelheit sichtbarer unterwegs sind, wurden diese mit Reflektoren ausgestattet. Projektleiterin gGR Sandra Preisinger überreichte reflektierende Armbänder. Der Obmann des Seniorenbundes Otto Riedl bedankte sich dafür sehr herzlich.


 

Stammtischrunde

Erster „familienfreundlicher“ Stammtisch abgehalten


Am 30. Oktober fand der erste „Stammtisch familienfreundlichegemeinde der Marktgemeinde Hoheneich im Heurigenlokal s´Achterl statt. Rund 20 Interessierte konnten der Begrüßung und Einleitungsworte unseres Herrn Bürgermeisters Roland Wallner folgen. Er bedankte sich auch bei gGR Sandra Preisinger für die vorbildliche Projektleitung, durch welche schon viele wertvolle neue familienfreundliche Projekte für unsere Gemeinde entstanden sind.

Gemeinderätin Sandra Preisinger gab danach einen bildlichen Rückblick auf die letzten 11 Monate seit Beginn des Audits „familienfreundlichegemeinde“.

Sehr stolz präsentierte sie die bereits umgesetzten Maßnahmen. Diese sind: Montage eines Wickeltisches im öffentlichen WC, wöchentliches gemeinsames Marschieren, Ankauf von 2 neuen Schaukeln am Spielplatz, Einführung Schulstartgeld, Zuschuss zum Bustransport der Kindergartenkinder und eine monatliche Seniorensprechstunde „Rat und Hilfe“.

Im Anschluss gab es Zeit zum Gedankenaustausch und es wurden schon wieder neue Ideen für das Frühjahr eingebracht. Es werden sich auch einige örtliche Vereine mit Projekten für unser „familienfreundliches“ Hoheneich-Nondorf präsentieren.

 

Zertifikatverleihung

Zertifikatsverleihung "familienfreundlichegemeinde"!

Nachdem am 3. September das Audit-Kuratorium der Verleihung des staatlichen Grundzertifikates an unsere Marktgemeinde zugestimmt hat, wurde nun das Zertifikat offiziell überreicht. Am 20. Oktober wurden in Villach alle zertifizierten Gemeinden aus Österreich ausgezeichnet.
Die Zertifikate wurden von Sektionsleiterin Dr. Ingrid Nemec (in Vertretung für die erkrankte Familienministerin Dr. Sophie Karmasin) und dem Präsidenten des Österreichischen Gemeindebundes Helmut Mödlhammer überreicht. Für unsere Marktgemeinde Hoheneich-Nondorf durften Bürgermeister Roland Wallner und Projektleiterin gGR Sandra Preisinger das Zertifikat entgegen nehmen.


 

Spielenachmittag in der Bücherei

Spielenachmittag in der Bücherei
 


Die Gemeindebücherei beteiligt sich an der „Österreich liest“-Woche. Im Rahmen dieser Aktion fand am 22. Oktober ein Spielenachmittag in Zusammenarbeit mit der „familienfreundlichen Gemeinde“ satt. Die vielen Kinder hatten großen Spaß beim Spielen, malen und herumtollen. Die Eltern nutzten diese Zeit zum Meinungsaustausch bei Gratiskaffe und Kuchen, sowie Brötchen und Getränken.

 

„Zuschuss zum Kindergartenbus“

 

Familien in der Marktgemeinde Hoheneich müssen seit September 2014 für ihr Kind pro Monat nur mehr max. 30 Euro bezahlen. Für ein zweites Kind max. 20 Euro. Sollte ein weiteres Kind einer Familie mit dem Bus in den Kindergarten fahren, dann belaufen sich die Kosten für dieses auf 10 Euro.

Bürgermeister Roland Wallner und geschäftsführende Gemeinderätin Sandra Preisinger überbrachten den „Buskindern“ und Kindergartenleiterin Brigitte Reif die freudige „familienfreundliche“ Botschaft!

 

 

"familienfreundliches" Schulstartgeld eingeführt!

Im Rahmen des Audits „familienfreundlichegemeinde“ Hoheneich ist die Einführung eines „Schulstartgeldes“ ab dem Schuljahr 2014/15 einer jener 15 Maßnahmen, welche umgesetzt werden.

Bürgermeister Roland Wallner, Vizebürgermeister Christian Grümeyer und Projektleiterin geschäftsführende Gemeinderätin Sandra Preisinger informierten die Schulleiterin Pädagogin Karina Hobecker darüber. Groß ist die Freude über die finanzielle Hilfe beim Schulstart bei den Kindern.

DasSchulstartgeld gibt es für alle Schüler und Schülerinnen der ersten und zweiten Klasse Volksschule. Die „Tafelklassler“ freuen sich über 70 Euro, die „Zweitklassler“ über 30 Euro.

 

Hoheneich als familienfreundliche Gemeinde ausgezeichnet!

Seit 3. September darf sich Hoheneich „familienfreundlichegemeinde“ nennen! Das Audit-Kuratorium hat der Verleihung des staatlichen Grundzertifikates an unsere Marktgemeinde zugestimmt. In den nächsten drei Jahren werden nun 15 familienfreundliche Maßnahmen für die Hoheneicher und Nondorfer Bevölkerung umgesetzt.

Grundzertifikat   -   Zielvereinbarung

 

 

 

 

Gemeinsam Bewegen in Hoheneich-Nondorf

Zum gemeinsamen Marsch für jung und alt ruft die „Gesunde und familienfreundliche Gemeinde“ Hoheneich-Nondorf auf. Wir laden alle bewegungshungrigen Bürger aus der Umgebung ein, mit uns zu marschieren.

Sei dabei: Jeden Mittwoch, um 19:00 Uhr, bei jedem Wetter (Dauer 60-90 Minuten).
Treffpunkt: 3945 Hoheneich, Marktplatz.

Vbgm. Christian Grümeyer: „Der gemeinsame Marsch soll zu einer regelmäßigen Einrichtung werden, denn zum gemeinsamen Marschieren können sich viele leichter motivieren, als alleine zu gehen. Die Teilnehmer entscheiden beim Start individuell die gemeinsame Tagesroute. Die wöchentlich wechselnden Routen ermöglichen auch ein genaues Kennenlernen der Umgebung unserer schönen Gemeinde. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnahme.“

Bild von links: Vbgm. Christian Grümeyer, Maria und Edith Grümeyer, Bgm. Roland Wallner, Edeltraud Wallner, Margit Hoffelner, Henriette Zlabinger, gGR. Sandra Preisinger, Walter Enzmann;

 

Glückliche Kinder auf den neuen Schaukeln
 

Am Spielplatz in Hoheneich wurde ein neues Spielgerät mit einer Kleinkinder- und Kinderschaukel aufgestellt. Beim Eltern-Kinder-Treffen wurde dieses durch Bgm. Roland Wallner und Vzbgm. Christian Grümeyer offiziell den Kindern zum Spielen übergeben. Weiteres wurden auch der Sand ausgetauscht und neue Spielsachen für den Sandspielbereich angekauft. Die „Verbesserung der Spielplätze“ in unsere Marktgemeinde ist auch eine der 15 Maßnahmen, welche im Rahmen des Audits familienfreundlichegemeinde umgesetzt wird. Verantwortlich für die rasche Durchführung dieser Maßnahme sind GR Ilse Steininger-Pöhn und Andrea Leitner.

stehend: Manuela Rosenstingl mit Selina und Luca, Daniela Wandl mit Lena und Jakob, Vzbgm. Christian Grümeyer, Bgm. Roland Wallner, GR Ilse Steininger-Pöhn mit Adele, Andrea Leitner mit Julia

sitzend: Karin Wallner mit Felix, gGR Sandra Preisinger mit Alexander und Theresa, Sandra Säuerl mit Allegra, Julia Frei mit Jana, Nina Schraml mit Lena, Tamara Röhrbacher mit Moritz, Birgit Edinger mit Jonas

 

Erste „familienfreundliche“ Maßnahme umgesetzt!

Ein Wickeltisch wurde im öffentlichen WC am Marktplatz montiert.

Eine von 15 Maßnahmen, welche im Rahmen des Audits familienfreundlichegemeinde vom Gemeinderat beschlossen wurden, ist bereits fertig umgesetzt.

Im öffentlichen WC am Marktplatz in Hoheneich ist ein Wickeltisch montiert worden. Dieser befindet sich im Vorraum und ist während der Öffnungszeiten barrierefrei zugängig.

Zur erfolgreichen Umsetzung der ersten „familienfreundlichen“ Maßnahme in unserer Marktgemeinde gratulierte Mag. Anna Nödl-Ellenbogen, Projektabwicklerin beim Österreichischen Gemeindebund.

Bgm. Roland Wallner, Mag. Anna Nödl-Ellenbogen (Projektabwicklung Österreichischer Gemeindebund), gGR Ing. Sandra Preisinger (Projektverantwortliche) mit ihren Kindern Alexander und Theresa vorm neu montierten Wickeltisch

 

Projektgruppe

Maßnahmenplan vom Gemeinderat einstimmig beschlossen

Die Projektgruppe hat unter Einbindung von Ideen, Vorschlägen und Anregungen aus der Bevölkerung (u.a. Umfrage mittels Fragebogen, Zeichnungen der Volksschüler/innen) einen Maßnahmenplan mit 15 zukünftigen familienfreundlichen Maßnahmen erstellt. Diese können sie hier nachlesen: Maßnahmenplan

 

Firmlinge 2014

Firmlinge mit „familienfreundlichen“ Sport-beuteln ausgestattet

 

Die Firmlinge unserer Marktgemeinde füllten im Rahmen des Firmunterrichtes einen Fragebogen für das Audit „familienfreundlichegemeinde“ aus.

Als Dankeschön überreichte Projektleiterin GR Ing. Sandra Preisinger an alle Kinder einen Sportbeutel befüllt mit Apfel und Müsliriegel, sowie der Fragebogenauswertung und den IST-Stand der vorhandenen familienfreundlichen Angebote.

 


stehend: Alexander Bilek, Lukas Böhm, Tamara Schmid, Nadine Schuhmeister, Vanessa Meier

sitzend: Andrea Forster, Jana Blahusch, Elena Müllner, Viktoria Fürnkranz, Katharina Steininger, Lena Hofmann, GR Ing. Sandra Preisinger

Firmlinge nicht am Bild: Nico Kreindl, Denise Magenschab, Sophia Panagl, Manuel Pascal Hobiger

 

Präsentation der Fragebogenauswertung und Erarbeitung  von familienfreundlichen Maßnahmen 

Am 24. März fand das dritte Treffen der Projektgruppe zum Thema familienfreundlichegemeinde statt.

Nach der Begrüßung durch Bgm. Roland Wallner präsentierte die Projektleiterin GRin Ing. Sandra Preisinger die Auswertung  der Fragebögen, welche im Februar an alle Haushalte zugestellt wurden.

Die Leiterin der Volksschule, Pädagogin Karina Hobecker, zeigte anhand von Zeichnungen der Volksschüler, was sich diese in der Heimatgemeinde Hoheneich wünschen.

Anschließend erarbeitete die Projektgruppe eine große Anzahl an neuen familienfreundlichen Maßnahmen für unsere Marktgemeinde. Welche davon tatsächlich umgesetzt werden, wird in der nächsten Gemeinderatssitzung (voraussichtlich im Juni) festgelegt und danach der Öffentlichkeit präsentiert.

 

 Auswertung der Fragebögen als pdf-Download

 

Senioren über familienfreundlichegemeinde informiert

 

Im Rahmen des Seniorennachmittages des NÖ Seniorenbundes wurden die Besucher über das Audit familienfreundlichegemeinde informiert.

Projektleiterin GR Ing. Sandra Preisinger referierte über den Inhalt und Ablauf des Audit. Anschließend gab sie Auskunft über die Auswertung der Fragebögen, welche an alle Haushalte der Marktgemeinde im Februar zugestellt wurden.

 

Besuch in der Volksschule

 Volksschüler überreichten Zeichnungen

 

Die Volksschulkinder malten im Unterricht Bilder über ihre Heimatgemeinde Hoheneich.

Die Kunstwerke wurden am 21. März an Bürgermeister Roland Wallner und GR Sandra Preisinger übergeben. Mit den Zeichnungen wird im Rahmen des Audit familienfreundlichengemeinde weitergearbeitet.

Als Dankeschön erhielt jedes Kind einen Rucksack befüllt mit Apfel, Müsliriegel und Informationen zur familienfreundlichengemeinde.

 

Besuch in den Kindergärten 

 

Im Rahmen des Audit  „familienfreundlichegemeinde“  besuchten am 21. März Bürgermeister Roland Wallner und Projektleiterin GR Sandra Preisinger die Kindergärten der Marktgemeinde Hoheneich. Den Kindern wurde eine Vitaminjause überreicht. Die mitgebrachten Kartoffel, Äpfel und Karotten wurden gleich verspeist. Für zuhause gab es einen Elternbrief mit Informationen über die familienfreundlichegemeinde und einen Müsliriegel.

 

 

Fragebogen familienfreundlichegemeinde ist fertig!

Im Rahmen des Audit familienfreundlichegemeinde Hoheneich werden alle Bürgerinnen und Bürger mittels Fragebogen eingebunden.

Mit diesem werden alle Hoheneicher und Nondorfer zum aktiven Mitgestalten für unsere familienfreundliche Marktgemeinde eingeladen. Sie können auf diesem Weg allfällige Wünsche äußern und einen wertvollen konstruktiven Beitrag für noch mehr Lebensqualität in unserer Heimatgemeinde beitragen. Bringen Sie Ihre Ideen mittels ausgefülltem Fragebogen bis 28. Februar im Postkasten des Gemeindeamtes ein.

Jeder Haushalt bekommt einen Fragebogen per Post zugestellt. Weiter Exemplare liegen im Gemeindeamt und in der Bücherei auf. Sie können auch den angefügten Fragebogen ausdrucken und verwenden.

Die Ergebnisse der Befragung werden voraussichtlich ab April auf der Homepage präsentiert werden.

Danke für Ihre Beteiligung


 
Teilnehmer

Familienfreundliche Maßnahmen in unserer Marktgemeinde wurden erhoben

Am 11. Februar gab es für die Projektgruppe der familienfreundlichengemeinde Hoheneich das zweite Treffen.

In einem Workshop wurde der IST-Zustand an familienfreundlichen Leistungen in der Marktgemeinde Hoheneich erhoben.

Der nächst Schritt ist die Aussendung eines Fragebogens an alle Bürgerinnen und Bürger in unserer Gemeinde. Mit diesem ist es uns möglich, allfällige Wünsche aufzuspüren und einen Weg zu noch mehr Lebensqualität zu finden.

Foto: GR Ing. Sandra Preisinger, GfG Susanne Mayer, GfG Christian Grümeyer, Maria Grümeyer, GR Robert Bauer, GfG Josef Holzmüller, GR Kerstin Fraißl-Zimmermann, Otto Riedl, Luzia Mrass, Gabriele Schmid, Petra Haider, Claudia Müllner-Riedl, Josef Decker, Heinz Stubner, Andrea Leitner, Karina Hobecker, Theresa Lemp, Nicole Diesner-Decker, Karl Geist

 

Teilnehmer Audit

Familienfreundliches Hoheneich geht in die Aktivphase


Projektleiterin GR Sandra Preisinger und Bgm. Roland Wallner freuen sich das Projektteam für das Audit familienfreundlichegemeinde präsentieren zu dürfen.

 Es wurde eine Projektgruppe mit rund 20 Persönlichkeiten aus allen acht Lebensphasen eingerichtet. In einem ersten Treffen gab es Infos über den genauen Inhalt und Ablauf des Projektes.

In zwei weiteren Workshops werden bereits vorhandene familienfreundliche Angebote evaluiert und  neue Maßnahmen für alle Lebensphasen in der Gemeinde erarbeitet.

Die beschlossenen Maßnahmen bedürfen einer Zustimmung im Gemeinderat und müssen  innerhalb von drei Jahren umgesetzt werden.

In den nächsten Wochen bekommen alle Hoheneicher und Nondorfer BürgerInnen einen Fragebogen und werden zum aktiven Mitgestalten für eine familienfreundliche Marktgemeinde Hoheneich eingeladen.

Am Foto:

Projektleiterin: GR Ing. Sandra Preisinger

Projektteam: BGM Roland Wallner, GR Susanne Mayer, GR Martin Thor, GR Robert Bauer, GR Kerstin Fraisl-Zimmermann, Otto Riedl, Luzia Mrass, Gabriele Schmid, Petra Haider, Claudia Müllner-Riedl, Gudrun Fegerl, Martin Holzmüller, Heinz Stubner, Daniela Anderl, Andrea Leitner, Nicole Diesner-Decker, Karl Geist, Ilse Steininger-Pöhn (nicht am Foto)

 

Geschulte Omas und Opas
 

Nachdem großes Interesse am Babysitterkurs für Omas und Opas im Jänner herrschte, gab es nun eine Wiederholung dieser Kursangebotes. Es nutzten 16 interessierte Omas und Opas die Möglichkeiten der Weiterbildung. Gelernt wurden entwicklungspsychologische und pädagogische Aspekte in der Betreuung von Babies und Kleinkindern, sowie erste Hilfemaßnahmen und Unfallverhütung im Umgang mit den Kleinen.

Referenten: Elisabeth Lukaseder-Rizzo, Ing. Thomas Morawetz B.A.

Organisatorin: Gemeinderätin Ing. Sandra Preisinger

Teilnehmer: Henriette Brunner, Johann und Stefanie Decker, Margarita Jezek´, Kordula Müller, Anton und Christa Nagelmayer, Irene Ramharter, Melitta Schmid, Aloisia und Franz Schwingenschlögl, Christa Spiesmaier, Monika Spitaler, Gerhard Nagelmayer, Christa Schmidt, Hermine Michtner

.

 

Gruppenfoto

Omas, Opas und Babysitter wurden geschult!
 

20 Frauen und Männer wurden in Nondorf für die Betreuung von Babys und Kleinkindern geschult.  Die Hoheneicher Gemeinderätin Sandra Preisinger organisierte über die NÖ Hilfswerkakademie einen Kurs.

Mag. Bettina Wallner erläuterte entwicklungspsychologische und pädagogische Aspekte in der Betreuung von Babys und Kleinkindern. Bei ihren Ausführungen brachte sie viele praktische Tipps und Beispiele für altersgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten.

Einen Teil des Nachmittages gestaltete Ing. Thomas Morawetz B.A. mit erste Hilfemaßnahmen und Unfallverhütung im Umgang mit Kleinen.

Zum Abschluss des informativen Tageskurses gab es für alle TeilnehmerInnen ein Zertifikat. Dieses berechtigt die Beaufsichtigung von Kindern für die Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung.

Aufgrund des großen Interesses an diesem Kursangebot gibt es  am 17. Februar einen zweiten Termin. Es gibt noch einige wenige freie Plätze. Sie könne sich bei GR Sandra Preisinger unter 0664/75089392 anmelden.

 

 

Foto - RolandWallner, Sandra Preisinger, Anna Nödl

Foto von links nach rechts:
Bürgermeister Roland Wallner, Projektleiterin Gemeinderätin Sandra Preisinger, Projektkoordinatorin vom Österr. Gemeindebund Mag. Anna Nödl
 

Marktgemeinde Hoheneich wird
      „familienfreundlichegemeinde“!
            Noch mehr Angebot für Familien!
  

Logo - familienfreundlichegemeinde

  
Familienfreundlichkeit ist der Marktgemeinde Hoheneich seit jeher ein großes Anliegen. Um sich auf diesem Gebiet noch weiter zu verbessern, beteiligt sich Hoheneich an dem
österreichweiten Projekt „familienfreundlichegemeinde“

Ziel dieser Initiative ist es, familienfreundliche Maßnahmen zu forcieren. In einem ersten Schritt wird der Status Quo an familienfreundlichen Maßnahmen in der Gemeinde erhoben.
Zum Beispiel Eltern-Kinder-Treffen, Bücherzwerge, Jugendarbeit in Vereinen usw. Darauf aufbauend werden Vorschläge erarbeitet, wie die Gemeinde Hoheneich noch familienfreundlicher werden kann. Bei all diesen Schritten wird die Bevölkerung in starkem Maße einbezogen.
Der Startschuss für das Projekt erfolgte im Dezember mit einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss. Noch im Jänner wird dem Projektteam der Ablauf des Audits "familienfreundlichegemeinde“ vorgestellt. Wie gesagt, „lebt“ das Projekt aber von Ideen, Verbesserungsvorschlägen usw., die aus allen Teilen der Bevölkerung kommen. Die Gemeinde lädt daher ganz herzlich zum Mitmachen ein. Bei Interesse melden Sie sich bei der Projektleiterin GR Ing. Sandra Preisinger unter 0664/75089392.
Weiteres ist geplant die Bevölkerung mittels Fragebogen in das Projekt einzubinden – dieser wird jedem Haushalt im Frühjahr zugestellt.

Fachlich unterstützt wird die Marktgemeinde bei dem Projekt durch die Familie & Beruf Management GmbH (www.familieundberuf.at), dem Österr. Gemeindebund (www.gemeindebund.at) und der NÖ Dorf- und Stadterneuerung (www.dorf-stadterneuerung.at).
Die erarbeiteten Maßnahmen für noch mehr Familienfreundlichkeit sind innerhalb von drei Jahren umzusetzen. Nach Abschluss des Projektes erfolgt eine externe Begutachtung, wodurch die Qualität der vorgenommenen Ziele überprüft wird. Nach abgeschlossener Auditierung vom Bundesministerium für Familie und Jugend winkt eine Auszeichnung mittels staatlichem Gütezeichen. 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 
Marktgemeinde Hoheneich - Marktplatz 91 - A-3945 Hoheneich - Tel.:02852/52664 - Fax DW 11 - E-Mail: gemeinde@hoheneich.at
 

powered by contentmanager.cc